Ich habe diese zart erscheinende Schönheit im Juni für uns erworben. Zum Tag der offenen Gartentür hatte ich einen Korb mit Kräutern an die Gartentür gehängt als Willkommenszeichen. Wie kostbar erschien mir diese leuchtend hellrosafarbene Blüte – Knoblauchgras kannte ich bis dahin noch gar nicht. Alles an ihr duftet kraftvoll nach Knoblauch. Ein Blütchen habe ich gekostet: wirklich genial. Aber ich muss gestehen, ich habe es nicht über mich gebracht, mehr von ihr zum Essen oder als essbare Dekoration für die Tage der offenenTür zu verwenden. Dafür ist sie einfach zu schön. Auch hat sie jeweils nur eine einzelne Blütendolde und hier im Elveden Energiegarten sind die Pflanzen ja da, um in ihren Energien, speziell auch ihren Blütenenergien erfahrbar zu sein. Daher kann ich noch nicht viel zum kulinarischen Aspekt dieser ganz besonderen Pflanze sagen. Den Sommer über hatte sie pausiert und nun noch eine zweite Blüte an uns geschenkt – Bereicherung ein zweites Mal in diesem Jahr.

Pin It on Pinterest

Share This